Wie im Himmel

Schauspiel mit Musik von Kay Pollak, nach dem gleichnamigen Kinofilm

Noch bis zum 25. Oktober 2015 im Theater am Kurfürstendamm

Eine Produktion des Altonaer Theaters, Hamburg, in Zusammenarbeit mit dem Theater am Kurfürstendamm

Spieldauer: ca. 2 Stunden 30 Minuten, eine Pause

Von seiner Karriere ausgelaugt, zieht sich der gefeierte Dirigent Daniel nach einem Zusammenbruch in die Abgeschiedenheit seines kleinen Heimatdorfes zurück. Die Dorfbewohner lassen ihn die Einsamkeit nicht lange genießen: Zunächst widerstrebend, dann mit zunehmendem Engagement übernimmt er die Leitung des Kirchenchors. Während die Chormitglieder vom neuen Schwung des prominenten Musikers begeistert sind, schlägt Daniel im Dorf auch scharfe Skepsis entgegen. Nicht nur seine unkonventionellen Methoden erregen Misstrauen, auch der Enthusiasmus und das neu erwachte Selbstbewusstsein seiner Sänger passen nicht jedem.

„Wie im Himmel“ war 2005 als bester nicht-englischsprachiger Film für den Oscar nominiert und wurde von Publikum und Kritikern gleichermaßen gefeiert.

Über die Premiere am Altonaer Theater Hamburg urteilte das Hamburger Abendblatt: "´Wie im Himmel´ geht ans Eingemachte, verhandelt Feigheit, Eifersucht, Angst, Neid, Macht, Ohnmacht und die damit zusammenhängenden seelischen Erschütterungen. Zugleich ist dieser Abend aber voller beglückender Sanges- und Lebenslust, Leichtigkeit, Liebe und Freude."

Unter der Regie von Axel Schneider spielen Georg Münzel, Franziska Herrmann, Dirk Hoener, Anne Schieber, Dirk Mierau, Fabian Joël Walter, Holger Löwenberg, Alice Wittmer, Katrin Gerken und Tobias Kilian.