(c) Tony Stewart

Marie-Antoinette

oder Kuchen für alle!

Ach, die Situation im Palast ist aber auch wirklich unangenehm: Fast die komplette Dienerschaft ist geflohen und zur Gegenseite übergelaufen, draußen wütet die Revolution und vor dem Fenster fordern die Untertanen die Köpfe der beiden Herrschenden. Und der Champagner ist auch warm – das geht zu weit. Wie soll man da vernünftige Entscheidungen treffen? Auch Marie-Antoinettes gut gemeinter und vom Balkon gebrüllter Rat „Wenn sie kein Brot haben, sollen sie halt Kuchen essen“, kommt nicht gut an beim hungernden Volk. Und was will eigentlich dieser kleine Giftzwerg Napoléon die ganze Zeit? Wer ist das überhaupt? Die Situation ist verfahren, ein Ausweg nicht in Sicht, man sollte das Volk einfach abschaffen, damit hätte man doch alle Probleme gelöst! Oder?

Alles nur Komödie? Oder wirft der Wahnsinn vielleicht doch einen Schatten in unsere Realität? „Marie-Antoinette“ ist ein wildes, brüllend komisches Theaterstück und eine bitterböse Warnung an die Gegenwart.

 

 

Besetzung (am 22.11.2022)

Marie-Antoinette Anna Thalbach
Ludwig XVI, älterer Revolutionär Alexander Simon
Jean-Pierre de St. Nazaire le 4ième, Kardinal Louis de Rohan, Guillaume de la Tour, Robespierre Max von Pufendorf
Cécile, Madame Dubarry, Napoléon Annika Kuhl
letztes Mitglied des königlichen Orchesters Philipp Haagen

Kostüm Barbara Aigner

Termine

Fr
20:00
Voraufführung
Sa
20:00
Voraufführung
So
18:00
Uraufführung
Di
20:00
Do
20:00
Fr
20:00
Sa
20:00
So
16:00
Di
20:00
Mi
20:00
Do
20:00
Fr
20:00
Sa
20:00
So
16:00
Di
20:00
Mi
20:00
Do
20:00
Fr
20:00
Sa
20:00
So
16:00
Di
20:00
Mi
20:00
Do
20:00
Fr
20:00
Sa
20:00
So
16:00
letzte Vorstellung

Medienpartner: