Das Sparschwein

von Eugene Labiche

Premiere 25. November 2007

Sieben Hinterwäldler haben einen Verein gegründet. Zweck ist eigentlich die Vereinsmeierei, die Missgunst und die Schadenfreude. Aber das vereinseigene Sparschwein ist voll und muss für einen gemeinsamen Zweck geschlachtet werden. Unter Schwierigkeiten einigen sich die Provinzler auf ein Ziel: Paris, die damalige Hauptstadt des Universums, daneben Stadt der Liebe und Hauptstadt des Verbrechens. Katastrophen sind vorprogrammiert. Und Labiche wäre nicht der König der Vaudeville-Komödie, wenn er für seine Figuren nicht noch allerhand überraschende Verwicklungen bereithielte.

Ein Klassiker aus der Blütezeit des französischen Boulevards, mit skurrilem Witz und herrlich schrägen Figuren – neu übersetzt und bearbeitet und mit einem überraschenden Ende versehen.

X
Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.