Nele Martensen/Gernot Hoersch, Joe Frohriep

Bodo Wartke: König Ödipus/Antigone

Bodo Wartke Double Feature

Buchen Sie beide Veranstaltungen Bodo Wartke: König Ödipus und Bodo Wartke und Melanie Haupt: Antigone und sparen Sie 25% gegenüber dem Normalpreis bei Einzelbuchung. Klicken Sie auf einen freien Platz oder mehrere Plätze, geben Sie die Buchung in den Warenkorb und schon haben Sie den gleichen Platz für beide Termine gebucht.

Bodo Wartke: König Ödipus am 7. November 2020 um 17 Uhr

In Bodo Wartkes Bearbeitung als Solo-Theater wird aus dieser griechischen Tragödie nach Sophokles – lähmende Erinnerung an so manch‘ verstaubte Deutschstunde – ein musikalischer, kurzweiliger, frech und intelligent präsentierter Klassiker, der das Publikum mitreißt, der die Laune und das Bildungsniveau schlagartig hebt.

Der Klavierkabarettist schafft es in 120 Minuten mit nur neun Requisiten sowie den typischen Wartke-Zutaten – intelligente Wortspiele und elegante Reimkaskaden – den 14 handelnden Personen der Tragödie Leben einzuhauchen ohne die Glaubwürdigkeit der Geschichte mit seiner humorvollen Adaption zu untergraben.

Der Geschichte von Ödipus, dem Sohn des Laios, König von Theben, der unwissend seinen eigenen Vater tötet. Und später, als Belohnung dafür, dass er Theben von der Sphinx befreit, Iokaste, die Witwe des Königs und damit seine eigene Mutter, zur Ehefrau erhält.

Bodo Wartke bietet mit seiner Fassung des „König Ödipus“ einen barrierefreien Einstieg in einen zu Recht berühmten Sagenstoff, nicht nur für Schüler und Studenten.


Bodo Wartke und Melanie Haupt: Antigone am 7. November 2020 um 20.30 Uhr

Antigone - das neue Theaterstück mit Bodo Wartke! Nach „König Ödipus“ beweist der Klavierkabarettist zum zweiten Mal sein Schauspieltalent mit einer Tragödie des Sophokles. Wartke und seine langjährige Bühnenpartnerin Melanie Haupt spielen alle Rollen des Stückes in rasanten Rollenwechseln mit wenigen Requisiten in minimalistischem Bühnenbild. Wie das Vorgängerstück ist auch „Antigone“ komplett gereimt, die Sprache ist modern und es gibt wieder zahlreiche popkulturelle Verweise zu entdecken. Mit allem Respekt und doch humorvoll nähern sich die Macher des Stücks ihrer „Antigone“, ohne dem Stück die Tragik zu nehmen.

Das von Dramaturgin Carmen Kalisch, Regisseur Sven Schütze und Bodo Wartke konzipierte Stück zeigt die Aktualität des antiken Stoffs, in dem sich die Hauptfigur selbstbestimmt gegen ein neu erlassenes Gesetz im Staat auflehnt. Im Fokus stehen zeitlos gültige Fragen nach der Verantwortung des Staates auf der einen Seite und der Rolle des einzelnen Menschen auf der anderen Seite.

mit Bodo Wartke und Melanie Haupt, Textdichtung/Musik: Bodo Wartke, Stückkonzeption: Carmen Kalisch, Sven Schütze, Bodo Wartke, Regie: Sven Schütze, Dramaturgie: Carmen Kalisch, Bühne: Kristina Hoffmann, Kostüme: Katrin Ostermann

Spieldauer: ca. 2 Stunden 15 Minuten, eine Pause

Termine

Sa
16:59
Sonderveranstaltung

Bodo Wartke Double Feature (Bodo Wartke: König Ödipus + Antigone)

Sa
17:00
Sonderveranstaltung

Bodo Wartke: König Ödipus

Sa
20:30
Sonderveranstaltung

Bodo Wartke: Antigone