Pressemitteilungen und Fotos

Martin Woelffer: „Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass der Vorhang bald wieder hochgehen kann.“

Konzept zur schrittweisen Rückkehr von Zuschauern und Gästen 

 Berlin, 22. Februar 2021 – Seit November sind Kultureinrichtungen in der Pandemie zum zweiten Mal geschlossen – obwohl es keinen Hinweis darauf gab, dass Inszenierungen Superspreader-Events gewesen seien. In der Komödie am Kurfürstendamm gab es nach dem Neustart im August 2020 keinen Ansteckungsfall. Die ergriffenen Hygienemaßnahmen haben gewirkt. Trotzdem hat Theaterchef Martin Woelffer die Notwendigkeit, im zweiten Lockdown auch die Theater wieder zu schließen, um Kontakte zu minimieren, eingesehen.

„Nun, wo die Infektionszahlen gesunken sind und das Impfen begonnen hat, wünsche ich mir von ganzem Herzen, dass der Vorhang bald wieder hochgehen kann, und wir wieder für unser Publikum da sein können“, sagt Martin Woelffer, „So geht es nicht nur mir. Deswegen freue ich mich sehr, dass sich viele Berliner Bühnen wie die Deutsche Oper, das Deutsche Theater, der Friedrichstadt Palast, die Volksbühne, das Berliner Ensemble, sasha waltz & guests, die Berliner Philharmoniker oder das Gorki und auch der Deutsche Bühnenverein gemeinsam für eine Konzeption stark machen, in der es darum geht, wie ein Neustart nach dem zweiten Lockdown für Theater und Konzerthäuser aussehen könnte. Sehr gut finde ich, dass dieser Leitfaden auch von Sportverbänden wie dem Deutschen Fußballbund oder dem Deutschen Volleyball-Verband, Festivals wie das Lollapalooza Berlin oder Veranstaltungslocations wie die verti music hall mitgetragen wird.“

Erstellt haben die Konzeption Hygiene- und Umweltmediziner:innnen, Mikrobiolog:innen, Virolog:innen, Infektolog:innen, Crowdmanager:innen, Sport- und Kulturwissenschaftler:innen, Spezilist:innen für Raumlufttechnik, Gesundheitsökonom:innen und Rechtswissenschaftler:innen. Ihr umfangreiches Basiskonzept könnte zunächst eine Nutzung von 25 bis 40 Prozent der Gesamtkapazität an den Veranstaltungsorten ermöglichen – weitere Maßnahmen wie fachärztliche Hygienekonzepte und umfassende Teststrategien könnten auch mehr Gäste und Zuschauer zulassen.

Die Konzeption zum Downloaden finden Sie hier:

Download Pressemitteilung