Vanessa Rottenburg

… fand ihre Leidenschaft zur Bühne bereits im Schultheater, als sie 2004 die Hauptrolle in Henning Mankells Stück „Butterfly Blues“ spielte. Nach dem Abitur studierte Vanessa Schauspiel an der Akademie der Darstellenden Künste in Ulm. Parallel absolvierte sie eine Ausbildung zur Drehbuchautorin und besuchte anschließend die Filmschauspielschule in Berlin.
Ihr Bühnendebüt feierte sie im Jahr 2008 am Englischen Theater Berlin unter der Regie von Daniel Krauss. Sie war dann im Laufe ihrer Karriere in zahlreichen Theater-, TV-Produktionen und Werbungen zu sehen, u. a. an der Volksbühne Berlin in „Seestücke“ sowie im Walt Disney-Kurzfilm „Make believe“.
2009 trat sie als Schauspielerin und Co-Regisseurin dem afrodeutschen Theaterensemble LABEL NOIR bei und übernahm dort 2010 mit Lara-Sophie Milagro die künstlerische Leitung. Ihre Arbeit umfasste darüber hinaus auch multikulturelles Coaching für renommierte Unternehmen, Universitäten und Schulen.
2012 zog Vanessa Rottenburg nach Miami und arbeitete dort als TV-Moderatorin von „The Casting Couch TV“.
Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland war sie 2016 in „Moby Dick“ (Regie: Lars Vogel) an der Vaganten Bühne zu sehen und begeisterte zuvor am gleichen Haus unter der Regie von Andreas Schmidt in dem Zweipersonenstück „The Mountaintop – die letzte Nacht des Martin Luther King“, das dort mit ihr sowohl in der englischen, als auch in der deutschen Erstaufführung zu sehen war.

Zurück

X
Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.