Stephan Krause

spielte als Percussion-Solist für diverse Aufnahmen und Konzerte, u. a. mit der NDR Big Band, den Hamburger Symphonikern, der Hamburger Camerata, dem Ensemble Resonanz, Etta Scollo und dem NDR Chor. Außerdem wirkte er bei zahlreichen Filmmusiken, wie „Kirschblüten“ (Regie: D. Dörrie) und „Der Baader Meinhof Komplex“ (Regie: U. Edel) mit und verlieh Fernsehproduktionen wie dem Sat.1-Zweiteiler „Ich klage an“ (Regie: F. Guthke) oder der ZDF-Produktion „Die Serpentintänzerin“ (Regie: H. Herbst) seine Schlagkraft.

Des Weiteren arbeitete er mit der Hamburgischen Staatsoper („Rigoletto“, „Rheingold“, „Liebestrank“, „La Bohéme“, „Turandot“, „Die Entführung aus dem Serail“, „Tosca“), Kampnagel („The Minimal Jazzical“, „Der Freischütz“), dem Theater Lübeck („La Bohéme,„Die Nase“), dem Ernest Bloch Orchester und als Drummer/Percussionist mit diversen Bands wie Ich & Ich, finn., Mohna, Sir Shree, The Reel Banditos, Spherical oder Felice Sound Orchestra zusammen.

Seit 2004 war Stephan Krause häufig als Theatermusiker an verschiedenen Theatern wie dem Thalia Theater („Woyzeck), dem Deutschen Schauspielhaus in Hamburg („Tintenherz“, „Kommander Börte Mission 1&2“), dem Lübecker Theater ( „No Way To Treat A Lady“), dem St. Pauli Theater („Monsterballade“) oder im Hansa Theater Varieté tätig.

Zurück

X
Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater
Feiern Sie Weihnachten
im Theater!

Komplett-Paket schon ab 66€ p.P.!


Für mehr Infos hier klicken!