Saul Rubinek

wurde 1948 in einem Flüchtlingslager in Wolfratshausen, Deutschland, geboren, wo sein Vater Mitglied des Yiddish Repertory Theatre war. Er wuchs in Kanada auf.

Seine Fernsehkarriere begann 1985. In dem Film „Liberace: Behind the Music“ über den Entertainer Liberace spielte er Seymour Heller, den langjährigen Freund und Manager Liberaces. Er stand u. a. für Filme wie Taylor Hackfords „Gegen jede Chance“ oder Clint Eastwoods „Erbarmungslos“ vor der Kamera. Sowohl in Oliver Stones „Wall Street“ als auch in Brian de Palmas „Fegefeuer der Eitelkeiten“ spielte er einen Anwalt. In Tony Scotts „True Romance“ glänzte er als kokainsüchtiger Filmproduzent. Er trat in zahlreichen amerikanischen Serien auf: u. a. in „Jesse Stone“ und „Lass es, Larry“ (Curb Your Enthusiasm). 2005 führte er Regie bei dem Independent Film „Cruel But Necessary“. Derzeit ist er in der US-Serie „Warehouse 13“ zu sehen.

Mit „Schlechter Rat“ hat Saul Rubinek 2011 sein Debüt als Theaterautor gegeben. Die Uraufführung fand am Menier Chocolate Factory Theatre in London statt.

Zurück

X
Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater
Feiern Sie Weihnachten
im Theater!

Komplett-Paket schon ab 66€ p.P.!


Für mehr Infos hier klicken!