Rubini Zöllner

… wurde 1992 in Berlin Mitte geboren. Von 1998 bis 2009 war sie Mitglied des Kinderensembles im Friedrichstadtpalast Berlin. Dabei wirkte sie jedes Jahr in den Stücken auf Europas größter Showbühne mit. Nachdem sie ein Jahr als Sängerin auf der Berliner Bühnenkunstschule ACADEMY war und ihr Abitur am John-Lennon Gymnasium machte, trat sie ihr Studium an der Universität der Künste in Berlin im Studiengang Musical/Show an und schloss 2015 ihr Diplom mit Auszeichnung ab. Während ihres Studiums und darüber hinaus war sie von 2013 bis 2016 in der Produktion „Der kleine Horrorladen“ als Soulgirl an der Dresdner Staatsoperette zu sehen. Nebenbei war Rubini jeden Sommer mit dem Rocksänger Dirk Zöllner auf Tour und sang Background für dessen Band Die Zöllner sowie z. B. für die Band Bluma, als Vorband von Andreas Gabalier, für Benoby, Die Guten, beim Bundesvision Song Contest auf Pro.7 oder bei der Carmen Nebel Show. 2014 bis 2015 spielte sie die Rockgöre Milly in der Uraufführung „Schwestern im Geiste“ (Regie: Peter Lund) in der Neuköllner Oper. Ebenfalls 2015 war Rubini als Dynamite Cindy Watkins in „Hairspray“ bei den Bühnen Baden in Österreich zu sehen und dann 2016 in „Jesus Christ Superstar“ als Soulgirl bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall. Im Pfalztheater Kaiserslautern in „Der kleine Horrorladen“ war sie als Chiffon 2016 engagiert. Ende 2016 bis 2019 war Rubini schließlich ein Teil der Uraufführung „Affe“ - ein Stück mit den Songs von Peter Fox aus dem Album „Stadtaffe“. Darin war sie in der verführerischen Rolle der Liz zu sehen. 2017 – 2019 spielt Rubini unter der Regie von Ulrich Wiggers „Der kleine Horrorladen“ in der Oper Magdeburg. Und ist mit der Band „Die Zöllner“ unterwegs.

Zurück