Peter Schmidt

wurde 1937 in Bayreuth geboren. Neben Produktdesign kreiert Schmidt das

Corporate Design u. a. für Hugo Boss, die Bundeswehr, Linde Group, Grohe und

große Orchester wie die Bamberger Symphoniker, das NDR Sinfonieorchester sowie die

Münchner und Essener Philharmonie. Er war verantwortlich für die Bühnenbilder von

John Neumeiers Balletten „Zwischenräume“ (1994), „Tod in Venedig“ (2003) und dem 2007 aufgeführten „Parzival“-Projekt. Schmidt stattete die Oper „Madrugada“ von Ichir Nodairo aus, die unter der Leitung von Kent Nagano 2005 beim Schleswig-Holstein Musik Festival uraufgeführt wurde. Für das Ernst Deutsch Theater in Hamburg entwirft er kontinuierlich Bühnenbilder und Kostüme. Seit 2005 arbeitet er immer wieder für das Schleswig-Holstein Musik Festival. Mit Heinz Spoerli gestaltete er einen Ballett-Abend für das Zürcher Ballett zur Musik von Johann Sebastian Bach und inszenierte die Haydn-Oper „L’Isola disabitata“ am E.T.A.-Hoffmann-Theater in Bamberg. In Hamburg wurde ihm die Umgestaltung der Foyers der Staatsoper und in Bamberg die Neugestaltung der Konzerthalle anvertraut.

Peter Schmidt wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz, dem Karl-Schneider-Preis der Stadt Hamburg, dem Rolf-Mares-Preis und der silbernen Ehrenmedaille der Stadt Bayreuth. Zudem wurde ihm eine Professur des Hamburger Senats verliehen.

Zurück

X
Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater
Feiern Sie Weihnachten
im Theater!

Komplett-Paket schon ab 66€ p.P.!


Für mehr Infos hier klicken!