Norbert Kohler

Produktionen

… erhielt seine Ausbildung an der Stella Academie in Hamburg. Schon vor seiner Ausbildung war er als Tänzer beim Staatstheater Augsburg für „Die Rocky Horror Show“ engagiert und errang im Wettbewerb „Jugend musiziert“ im Fachbereich Gesang einen ersten Preis. Nach seinem Musicaldiplom spielte er in der deutschen Premierenproduktion von „Tanz der Vampire“ in Stuttgart unter der Regie von Roman Polanski gleich drei Rollen: Alfred, Herbert und Professor Abronsius. Auch bei der Hamburger Premiere des Stückes war Norbert Kohler in der Rolle des Herbert zu sehen. 

Bei der deutschen Erstaufführung von „Titanic“ in Hamburg spielte er Frederick Fleet, mit dessen Lied „Kein Mond“ er auch auf der CD zu hören ist. Außerdem wirkte er im Ensemble von „Die drei Musketiere“ am Theater des Westens in Berlin mit, wo er u. a. als König Ludwig und Conférencier zu sehen war.

In weiteren verschiedenen Stadttheater-Produktionen spielte er Operetten wie „Herzen im Schnee“ am Alten Schauspielhaus Stuttgart ebenso wie klassische Musicalpartien, so zum Beispiel Freddy in „My Fair Lady“ an der Komödie Frankfurt, Seymour in „Der kleine Horrorladen“ in Tecklenburg, Greifswald und Stralsund sowie Stine in „City of Angels“ in Ettlingen. Am Theater Bremen war er als Jaques Hébert in der deutschen Erstaufführung von „Marie Antoinette“ zu sehen.

Mehr als zwei Jahre war Norbert bei den Vereinigten Bühnen in Wien engagiert, wo er Petrus in „Jesus Christ Superstar“ und Steward sowie Fred in „Ich war noch niemals in New York“ spielte. Bei der Hamburger Produktion von „Das Phantom der Oper“ spielte Norbert Kohler die Rollen des Monsieur Reyer sowie Monseur André.

Seit 2018 ist er nun als Roman Cycowski Teil der Berlin Comedian Harmonists; daneben ist er aber auch immer wieder in verschiedenen Produktionen des Schmidt-Theaters Hamburg zu sehen, so z. B. im 2 1/2-Personen-Stück „Ab die Post!“, in der „Schmidtparade“ oder im Dauerbrenner „Karamba“.

Produktionen


zurück