Mat Schuh

…, geboren in Wien, stand mit 12 bereits auf der Bühne und war schon als Teenager im österreichischen Fernsehen zu sehen. Ab1993 bekam er bei Ö3 seine eigene Radio Show: Die Mat Schuh Show“. Doch das Studio reichte ihm nicht: Er wollte nicht nur Musik präsentieren, sondern selbst machen und so übersiedelte er eines Samstag Nachts in den großen Sendesaal des Funkhauses. Seitdem waren er und seine achtköpfige Band häufiger im Radio zu hören. Auch das Fernsehen wurde wieder auf ihn aufmerksam: Er blödelte in der Kultserie „Tohuwabohu“, kam mit einer Fussballcomedy im Rahmen der Sendung „Fussball“ groß raus und wirkte in unzähligen TV-Sendungen mit. 1998 wechselte er von Ö3 zum Privatsender Antenne. Doch schon ein Jahr später zog er sich aus dem Radiogeschäft zurück und konzentrierte sich auf Live-Acts, ob mit seiner Band oder als Hauptdarsteller in Musicals wie „Crazy Love“, „Bebopa Lullatsch“ am Wiener Metropol oder als „Orin“ in „Little Shop of Horrors“. Als Schauspieler wirkte er in zahlreichen TV-Sendungen mit. Derzeit ist er auch in der UFA-Produktion „Ich war noch niemals in New York“ im Kino zu sehen.



Produktionen


zurück