Mat Schuh

… geboren in Wien, stand mit 12 bereits auf der Bühne, wo er mit seinem exzessiven, leidenschaftlichen Klavierspiel auffiel. Als Teenager trat er dann gleich im österreichischen Fernsehen auf, und war kurze Zeit später als Redakteur in der Unterhaltungsabteilung engagiert. Von 1993 bis 1998 hatte er bei Ö3 seine eigene legendäre Radio Show: Die „Mad Mat Schuh Show“. Natürlich wurde das Fernsehen wieder auf ihn aufmerksam: Ab jetzt wirkte er in unzähligen TV-Sendungen mit und moderierte die nächsten 20 Jahre dutzende Events. 1998 wechselte er von Ö3 zum Privatsender Antenne. Immer mehr konzentrierte sich Mat dann auf selbst produzierte Musik- & Big Band-Bühnenshows und tourte mit „Brother Ray - a Tribute to Ray Charles“, „The Story Of Rock ’n’ Roll“ oder die 60s Show „Mat's Beat Club“. Als Bühnendarsteller performte er in Musicals wie „Crazy Love“, „Bebopa Lullatsch“ am Wiener Metropol oder als Orin in „Little Shop of Horrors“. Eines seiner letzten Projekte war die UFA-Kinoproduktion „Ich war noch niemals in New York“, wo er als James zu sehen ist.

Mat ist ein echter Kosmopolit, immer und überall anzutreffen.



Produktionen


zurück