Karl-Friedrich Mews

Studium der Theologie und Musik. Seit 1980 als Schlagzeuger und Schauspieler u. a. mit Helge Schneider, Herbert Knebels Affentheater, der Popette Betancor gearbeitet sowie an der Volksbühne Berlin, dem Düsseldorfer Schauspielhaus, der Oper Frankfurt, dem Schauspielhaus Zürich und dem Theater Freiburg. 2004/2005 Schlagzeuger und Schauspieler in „Die Dreigroschenoper“ sowie „Lord von Barmbek“ am St. Pauli Theater Hamburg. Mitwirkung in Kunstvideoproduktionen und Spiel- und Kurzfilmen von Gerhard Stäbler, Christoph Schlingensief („Mutters Maske“, „Terror 2000“, „United Trash“) und Clemens Schönborn. Schlagzeuger von Wiglaf Droste & Das Spardosenterzett, seit 2000 Schlagzeuger von Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys.

Er lebt als Musiker und Schauspieler in Berlin.


zurück