Jochen Schropp

… wird im hessischen Giessen geboren. Mit seinem Studium an Paul McCartneys renommiertem „Liverpool Institute for Performing Arts“ in England kann er seiner Leidenschaft zur Schauspielerei nachgehen. Seine erste Fernsehhauptrolle spielt er 2001 in der ARD-Vorabendserie „Sternenfänger“. Es folgen zahlreiche Film- und Serienproduktionen.
Ob in der Rolle als Everybody’s Darling in romantischen Spielfilmen der „Herzkino“-Reihe im ZDF oder der Grimme-Preis nominierten Serie „Zwei Engel für Amor“ (ARD), Jochen weiß mit seiner Vielschichtigkeit zu überzeugen.
Mehrere Jahre verkörpert er den Pathologen des „Polizeiruf 110“ (ARD) in Halle, spielt in diversen Reihen und Serien und hat sein Kinodebüt mit „Schatz, nimm Du sie!“ neben Carolin Kebekus.
Außerdem spielt er als Gast in der Webserie „Die Prenzlschwäbin“, deren erstes Video „Shit, Prenzlschwaben Say“ mit über 1 Mio. Klicks zum viralen Hit wird.
Auch als Moderator ist Jochen beliebt. Durch seine einfühlsame und humorvolle Art in der Musik-Castingshow „X Factor“ (VOX) wird er schnell zu einem der beliebtesten Moderatoren Deutschlands und führt auch bei vielen Gala-Veranstaltungen durch den Abend.
Er moderiert u. a. die erste Staffel „Grill den Henssler“ (VOX) und die Impro-Comedy „Jetzt wird’s schräg!“ (Sat.1), begleitet die Bewohner von „Promi Big Brother“ (Sat.1) und versorgt die Zuschauer des „Sat.1-Frühstücksfernsehens“ morgens mit Informationen und guter Laune. Für die Zeitschrift „Gala“ schreibt er eine monatliche Serienkolumne.
Auch soziales Engagement ist ihm wichtig: Jochen Schropp ist Botschafter der „SOS Kinderdörfer weltweit“ und klärt mit dem Verein „Junge Helden“ über Organspende auf. Er freut sich „mit einem solch wunderbaren Ensemble seit knapp 20 Jahren zum ersten mal wieder auf der Theaterbühne zu stehen!“

Jochen Schropp bei Instagram (hier klicken)

Zurück

X
Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.