Dominic Raacke

 ... gehört zu den beliebtesten deutschen Schauspielern seiner Generation. Er wurde im hessischen Hanau geboren und wuchs in einer kreativ-chaotischen Künstlerfamilie auf. Schon als Kind drehte Raacke Super 8 Filme, inszenierte selbstgeschriebene Hörspiele und gründete mit Freunden die Theatergruppe an seiner Schule. Nachdem er an sieben Schauspielschulen abgelehnt wurde, packte Raacke im Herbst 1978 seine Koffer und ging kurz vor seinem 20. Geburtstag nach New York City, wo er am legendären Lee Strasberg Theatre Institute Schauspiel studierte. Vier Jahre später kehrte er in die alte Heimat zurück und bekam seine erste Fernsehrolle in der historischen Bergarbeitersaga „Rote Erde“. Für seinen Auftritt als ewig betrunkener Journalist in dem Politthriller „Gambit“ wurde Raacke 1987 als bester Nachwuchsschauspieler ausgezeichnet. Es folgten zahlreiche Hauptrollen in Krimis und Romantic Comedies, darunter „Der Papagei“ (1992) an der Seite von Harald Juhnke, „Der Tourist“ (1996) mit Christoph Waltz und „Don’t Look Behind You“ (1999) mit Patrick Duffy. Im gleichen Jahr (1999) bekam Raacke den Ritterschlag im deutschen Fernsehen und wurde „Tatort“-Kommissar. Als kantiger Großstadtcowboy Till Ritter gab er dem Berliner „Tatort“ ein neues Profil. 14 Jahre und 36 Folgen lang war er zusammen mit Boris Aljinovic der Frontmann des populären Hauptstadtduos. Mit 120 Film- und Fernsehrollen gehört Raacke inzwischen zu den Veteranen seines Fachs. Dabei hat er sich aber auch einen Namen als Drehbuchautor gemacht. In der ZDF-Serie „Um die 30“ setzte er der Generation Babyboom ein Denkmal und die drei Teile der Krimikomödie „Die Musterknaben“ wurden Kult. Erst spät hat Raacke das Theater wiederentdeckt. Als rasender Klatsch- und Kriegsreporter debütierte er im Sommer 2016 fulminant in dem Stück „Gold“ bei den Nibelungen-Festspielen in Worms. Dort traf er auch seine Kollegin Katja Weitzenböck wieder, mit der er Jahre zuvor in der Krimiserie „Stolberg“ einen gemeinsamen Auftritt hatte. Die beiden kamen überein, dass sie ihre „gute Chemie“ nutzen und ein gemeinsames Projekt schmieden wollten. Als Martin Woelffer sie dann wegen der Uraufführung von „Die Niere“ ansprach, zögerten beide keine Sekunde und sagten sofort „Ja“.

Dominic Raacke lebt in Berlin.

 

 

 

 

 

 

Zurück

X
Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.