Christoph Israel

… studierte Klavier an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Klaus Hellwig. Während des Studiums absolvierte er Meisterkurse für Klavier bei György Sebök sowie für Liedbegleitung bei Dietrich Fischer-Dieskau und Aribert Reimann.
Nach seinem Studium war Christoph Israel als Pianist, Arrangeur, Komponist und Produzent tätig und arbeitete unter anderem mit Max Raabe, Otto Sander, Dominique Horwitz, Katharina Thalbach, Thomas Quasthoff, Annette Humpe, Philipp Stölzl und Daniel Hope zusammen.
Als Arrangeur und musikalischer Leiter war er für die unterschiedlichsten Bühnen-produktionen tätig, u. a. für das Berliner Ensemble, die Staatsoper Berlin, das Theater am Kurfürstendamm, das Hans Otto Theater, Potsdam, das Tipi am Kanzleramt und die Bar jeder Vernunft. So ist er beispielsweise seit 2008 musikalischer Leiter, Arrangeur und Pianist der Produktion „Zwei auf einer Bank“ mit Andreja Schneider und Katharina Thalbach in der Bar jeder Vernunft Berlin.
Als Arrangeur und Produzent brachte er zuletzt das zweite Album der „Wintermärchen“-Reihe bei Universal heraus.
Zu seinen Arbeiten für den Film zählt u. a. die Musik zu dem Pepe Danquart-Film „Am Limit“, zusammen mit Dorian Cheah. Zuletzt arrangierte und produzierte er die Musik für das Udo Jürgens-Filmmusical „Ich war noch niemals in New York“ unter der Regie von Philipp Stölzl.


zurück