Axel Platzen

… begann mit 14 Jahren seine tänzerische Ausbildung Standard/Latein in der Tanzschule Am Bürgerpark in Berlin-Pankow und wechselte später zum Turniertanz in den damaligen Spitzenklub „Tanzkreis Berlin“. 1985 wurde er im „TC Spree-Athen“ für den Akrobatischen Rock ´n´ Roll gecastet und tanzte für diesen erfolgreich über mehrere Jahre Turniere. Mit dem aus dieser Abteilung gegründeten „Rock ´n´ Roll Club Spreeathen“ wurde er Landesmeister und Trainer C. Unter seiner Leitung entwickelte sich der Club seit 1993 zu einem spezialisierten Tanzclub für amerikanische Tänze der späten 1920er- bis 60er-Jahre –

der Swing und Rock ´n´ Roll Ära. Er war in den späten 1990ern einer der Pioniere, die den Swingtanz in Form des Lindy Hops wieder nach Berlin brachten und die ersten Showformationen für Swingtanz, neben weiteren Formationen für Rock ´n´ Roll und Boogie Woogie, choreographierte und etablierte. Als Choreograph und Berater wirkte er an einer Vielzahl von Revuen und Musicals mit Fokus auf die Swing, Rock ´n´ Roll und Wirtschaftswunder Ära mit sowie an mehreren TV-Produktionen. Die Liebe und die Leidenschaft für die Musik und die Tänze der goldenen Zeit sind das, was ihn treibt und im Herzen des Publikums bleibt.

Zurück