Herbert Herrmann und Nora von Collande 2009 in "Vier linke Hände"

In "Vier linke Hände" spielt Herbert Herrmann Bertrand, einen Professor für alte Geschichte. Er ist ein Eigenbrötler und ziemlich schräger Vogel, der seine festen Gewohnheiten hat. Erst einmal in seinem Leben ist er verreist: nach Belgien. Freitagabends isst er immer bei seiner Mutter, Samstagabends geht er grundsätzlich nicht aus. Frauen mag er am liebsten „im Vorübergehen“. Sophie (Nora von Collande) ist seine Nachbarin. Als ihre Badewanne überläuft und seine Wohnung überschwemmt wird, lernen die beiden sich kennen und es treffen zwei aufeinder, die in Alltags- und Liebesdingen „vier linke Hände“ haben.

Zurück

X
Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.