Herbert Herrmann und Nora von Collande 2005 in "Heirat wider Willen"

In „Heirat wider Willen“ erkennt Stevie Mills (Nora von Collande), eine erfolgreiche Frau mittleren Alters, dass ihr zum großen Glück noch eine Familie fehlt. In der Businesswelt hat sie sich bis ganz nach oben durchgekämpft: Sie ist Vizepräsidentin eines Großunternehmens und hat finanziell ausgesorgt. Der Heiratsvermittler Robin McFee (Herbert Herrmann) soll ihr dabei behilflich sein. Er merkt schnell, dass Stevie ein Problemfall ist. Ihre Ansprüche sind kaum zu erfüllen: reicher als sie soll der Mann sein, älter, größer, intelligent, geschmackvoll, gut aussehend. Trotzdem schickt er ihr Kandidaten: Wendel Tucker (Uwe Neumann) stellt sich als obszön heraus und Owen Grant (Ulli Kinalzik), ein charmanter, gut aussehender Mann, ist überwältigt von Stevies Mutter Grace (Hannelore Cremer). Für Stevie steht fest: Robin taugt nicht als Heiratsvermittler!

Zurück

X
Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.