Nora von Collande und Herbert Herrmann 2007 in "Meine Schwester und ich"

Mit "Meine Schwester und ich" betritt Herbert Herrmann Neuland. Getanzt hat er natürlich schon häufig auf der Bühne, aber gesungen? Noch nie. Nach der Premiere an der Komödie Winterhuder Fährhaus schrieb ein Journalist: Die Inszenierung sei eine der „interessantesten Operettenproduktionen“ des Herbstes und bezeichnete den Entschluss, von Herrmann und von Collande sich dem Stück zuzuwenden als „Glücksfall“. Herbert Herrmann meisterte die Rolle des smarten Professors mit Bravour. Nora von Collande zeigte, dass sie sowohl als Prinzessin wie auch als Schuhverkäuferin perfekt ist.

Zurück

X
Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.