Herbert Herrmann und Edith Hancke 1996 in "Mein Vater, der Junggeselle"

1996 spielte Herbert Herrmann den Schriftsteller Frank Hoffmann in Curth Flatows "Mein Vater, der Junggeselle". Seit der Scheidung von seiner Frau Barbara lebt Hoffmann in einer Anderthalbzimmerwohnung. Als sein Sohn Thomas (Tommaso Caccapuoti) überraschend zu ihm zieht, bringt das sein Leben ziemlich durcheinander. Die Portiersfrau und Haushälterin Frau Stadelmayr, gespielt von Edith Hancke, kommentiert das Geschehen und verwöhnt außerdem Vater und Sohn nach allen Regeln der Kochkunst.
Herbert Herrmann verantwortete für diese Inszenierung auch die Regie. Sein Debüt als Regisseur gab er ein Jahr zuvor mit Neil Simons "Ein ungleiches Paar" beim Weilheimer Theatersommer.

Zurück

X
Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.