Ein Wiener in Berlin

Eric Foltin

… hat unter anderem Theaterwissenschaft studiert und ist ein begeisterter Theatergänger. Er stammt aus Wien, wo er einmal die Woche ins Schauspiel geht. Zweimal im Jahr reist er nach Berlin – natürlich um sich Inszenierungen anzuschauen. Der Reiz für ihn liegt dabei darin, dass er die Schauspieler, die er hier sehen kann, oft noch niemals vorher am Theater gesehen hat. Auf diese Weise hat er hier beispielsweise in „Ziemlich beste Freunde“ Erdal Yildiz entdeckt. Er mag den intimen Rahmen der Komödie am Kurfürstendamm. „Es ist nicht groß und nicht klein. Man fühlt sich wohl. Es ist nicht hypermodern, aber das macht den Charme aus. Man hat das Gefühl, auch die Darsteller fühlen sich hier sehr wohl“, findet er und fügt hinzu: „Ich hoffe, dass die beiden Theater weiterhin bestehen bleiben und auf keinen Fall abgerissen werden. So ein vielseitiges Juwel muss erhalten bleiben.“

Zurück