Vom Regieassistenten zum Regisseur

Dominik Paetzholdt

... hat sieben Jahre für Komödie und Theater am Kurfürstendamm bei Inszenierungen wie „Die 39 Stufen“, „Die Grönholm-Methode“, „Szenen einer Ehe“, „Ernst und seine tiefere Bedeutung“ oder „Männerhort“ als Regieassistent gearbeitet. Sein Handwerk hat er bei Regisseuren wie Andreas Schmidt, Amina Gusner, Katharina Thalbach, Ingolf Lück und Michael Bogdanov gelernt. Er ist sich sicher und auch viele der Schauspieler, mit denen er arbeitet, bestätigen das immer wieder, dass ihn die Zusammenarbeit mit Folke Braband am meisten geprägt hat. Besonders froh ist er darüber, dass er an der Komödie am Kurfürstendamm die Gelegenheit hatte, Wolfgang Spier bei der Arbeit über die Schulter schauen zu dürfen. „Wenn der was angemerkt hat, war das immer richtig“, schwärmt er. Dem Seniorchef Jürgen Wölffer ist Dominik Paetzholdt zu großem Dank verpflichtet, denn er gab ihm die Möglichkeit, die Erfolgsinszenierung „Männerhort“ an der Komödie Dresden in der Fassung von Andreas Schmidt nachzuinszenieren. Das war so erfolgreich, dass Wölffer ihm danach eine eigene Inszenierung in Dresden anvertraute: „Ritter Ludwig“ mit Herbert Köfer war sein Ritterschlag und der große Durchbruch. Seitdem arbeitet er als Regisseur und ist von Jahr zu Jahr erfolgreicher. Zudem hat er vor einiger Zeit mit dem Kabarett ein ganz neues Genre für sich entdeckt und inszeniert in Berlin unter anderem seit einiger Zeit für „Die Distel“.

Gerne erinnert sich daran, dass er in Katharina Thalbachs Inszenierung von „Ernst und seine tiefere Bedeutung“ einspringen musste: „Am selben Tag sind zwei Schauspieler ausgefallen, so dass sowohl die Regieassistentin (wir waren damals zu zweit) als auch ich vor den Vorhang mussten. Das war sehr komisch. Wir haben uns die Texte überall, wo es möglich war, hingeklebt.“ An die Inszenierung erinnert er sich auch deswegen so gerne, weil er damals Guido Maria Kretschmer kennengelernt hat: „Guido hat oft neben mir am Regietisch gesessen, und die Kostüme veredelt. Dabei hat er die ganze Zeit wahnsinnig lustige Geschichten erzählt. Der ist wirklich ein unglaublicher Entertainer. Ich freue mich sehr, dass ich ihn hier kennen lernen durfte.“

Wir sind froh, dass wir Dominik Paetzholdt nun schon so lange kennen und dass die Komödie am Kurfürstendamm sein Sprungbrett in den Beruf des Regisseurs war.

Zurück

X
Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.