Vertrauensperson

Stephan Emmerich

Ohne Stephan Emmerich geht nichts, denn er ist Inspizient. Er gibt Einsätze, Lichtzeichen und Tonsignale. Die Schauspieler müssen ihm blind vertrauen. Auch die Kollegen vertrauen ihm, deswegen haben sie ihn bereits zum 4. Mal zum Betriebsratsvorsitzenden gewählt. Seit 1982 ist er für Theater am Kurfürstendamm und Komödie tätig. Das erste Stück an dem er mitgearbeitet hat, war „Mensch Teufel noch mal“ mit Günter Pfitzmann. Damals gab es eine heftige Panne, an die er sich immer noch erinnert: „Nebenan, im Theater am Kurfürstendamm, fand im Rahmen des Theatertreffens ein Gastspiel vom Schauspielhaus Zürich statt. Die hatten so viele Scheinwerfer eingehängt, dass um eine Minute nach acht der komplette Strom ausfiel. Das Gastspiel wurde abgesagt, aber Günter Pfitzmann hat gesagt: ´Wir spielen mit Panikbeleuchtung´ und genauso haben wir´s gemacht“, freut er sich.

Zurück