„Wie werde ich reich und glücklich“ macht glücklich

Evelyn Reinecke

... kommt seit mehr als 30 Jahren ins Theater am Kurfürstendamm und die Komödie. „Glorious“ mit Johanna von Koczian hat sie gleich mehrmals gesehen, weil es ihr so gut gefallen hat. Früher kam sie häufig zu Premieren und traf dort Gäste wie Loni Heuser. Sie mag Schauspielerinnen wie Anita Kupsch und war ein Fan von Brigitte Mira. Gern erinnert sie sich an eine Inszenierung von Mischa Spolianskys Kabarettrevue „Wie werde ich reich und glücklich“. „Das Stück hatte so eine Leichtigkeit und die Leute kamen alle strahlend aus dem Theater“, erinnert sie sich. Die Inszenierung, die sie damals gesehen hat, kann nicht die umjubelte Uraufführung von 1930 gewesen sein, da war sie noch nicht geboren. Aber die Uraufführung fand auch in der Komödie am Kurfürstendamm statt und trug mit dazu bei, dass Songs wie „Auf Wiedersehen“ und „Erstens kommt es anders“ immer noch unvergessen sind. Wir wünschen uns, dass Evelyn Reinecke noch oft strahlend aus der Komödie nach Hause geht.

Zurück