Zille

von Horst Pillau

Wiederaufnahme - bis 24. August 2014 im Theater am Kurfürstendamm

Spieldauer: 2 Stunden 40 Minuten, eine Pause

Walter Plathe spielt Heinrich Zille, den „Pinselheinrich“ , Berliner Urgestein, Milieuschilderer, Maler und Freund der Ärmsten.
Erleben Sie den berühmten Berliner in all seiner Vielseitigkeit und lernen ihn und seine Weggefährten von Claire Waldoff bis Max Liebermann neu kennen. Treffen Sie ihn mit Droschkenkutschern und Huren, in seiner Stammkneipe und mit seiner geliebten Frau. Zille war herzlich und ernst, bitter und witzig und so offenbart sich in seinen Bildern und Texten die Traurigkeit im Komischen und die Komik der Traurigen. Eine Paraderolle für Walter Plathe!

Unter der Regie von Klaus Gendries stehen Walter Plathe, Brigitte Grothum, Anja Pahl, Katherina Lange/ Kim Pfeiffer, Reiner Heise, Oliver Trautwein und Peter Buchheim auf der Bühne.

Die Uraufführung im Februar 2009 wurde von der Presse begeistert aufgenommen:
Der Tagesspiegel urteilte: „Walther Plathe spielt Zille ganz berauschend.“
Die Berliner Morgenpost resümierte: „Der wechselvolle Aufstieg Zilles [...] ist facettenreiches Porträt, unterhaltsamer
Theaterabend und ein Stück Urberliner Geschichte zugleich. Überaus gelungen!“

Im Jahr 2002 wurde im Nikolaiviertel in Berlin das Zille-Museum eröffnet, um die Erinnerung an den lange Zeit populärsten Künstler Berlins wachzuhalten und die Berliner und ihre Gäste über sein Leben und Wirken zu informieren.
Informationen zu dem Museum erhalten Sie hier: www.zillemuseum-berlin.de/

Regie

» Klaus Gendries

Ausstattung

» Martin Rupprecht


Heinrich Zille

» Walter Plathe

Arbeiterfrau, Hulda, Bollenguste, Wirtin, Mascha

» Brigitte Grothum

Prof. Liebermann, Frey, Polizist, Messerkarl, Alfred, Herr Raffke

» Oliver Trautwein

Proletarier, Ede, Prof. Gaul, Kutscher, Drehorgelspieler, Prof. von Werner, Kaiser Wilhelm, Prof. Numrich, Schrammelfredy

» Reiner Heise

Claire Waldoff, Bedienung

» Anja Pahl

Junge Frau, Else, Olly von Roedern, Lutschliese, Grete, Frau Raffke

» Katherina Lange, » Kim Pfeiffer

Pianist, Redner, Kollo, Ballbesucher

» Peter Buchheim

Publikumsstimmen

"Zille", Mensch freue mir riesig uff den
Abend mit dir in Lüdenscheid am 21.11.
Damit ick jut kieken kann, sitze ick
janz vorne. Bis dann, Michel!

Ronald Michaelis, 10.11.2010

Guten Abend, wir haben das Stück heute in Kleve gesehen und waren absolut begeistert. Alle spielten dermaßen lebendig und entfesselt, daß die Zeit wie im Flug verging. Wir durften bereits Walter Plathe mal in einem 1-Personen-Stück gesehen und kannten seine Ausnahmefähigkeiten, aber das war erneut eine Spitzenleistung. Vielen, vielen Dank allen Akteuren, sowie dem Begleitpersonal. Wir können das Stück wärmstens empfehlen. Herzliche Grüße, K. Nobis
Kurt Nobis, 04.11.2010

Gestern in Peine gesehen. Bin 1950 in Berlin geboren und Zille ist mir sehr vertraut. Das Stück ist großartig. W. Plathe "ist" Zille. Hat mich gestern sehr berührt und meine Kindheit in Berlin war plötzlich wieder da. So etwas habe ich bei einem Theaterstück noch nie erlebt und ich gehe häufig ins Theater. Vielen Dank
Jutta B., 28.10.2010

Das Stück war einfach sensationell. Man fühlte sich sehr in diese Zeit zurückversetzt, weil die Bühnendekoration und das Ensemble einfach perfekt funktioniert haben. Daumen hoch für die schöne Geschichte über den "Pinselheinrich"
Frau Grätz, 27.04.2010

Zille Vorstellung 21.4.2010
Die Vorstellung war einfach genial! Alle Schauspieler haben uns den Eindruck vermittelt, die Zeitreise in die 20er angetreten zu haben, als Krönung mit wunderschönen Gassenhauern, die ansteckten zum Mitsingen. Doch die perfekte Rolle war Zille, so überzeugend gespielt, das mir persönlich zig mal eine Gänsehaut über den Rücken lief. Einfach Toll. Dankeschön an das gesamte Team!
Marlies Hamann, 22.04.2010

Seite 1 von 5