Kleiner Mann, was nun?

Nach dem Roman von Hans Fallada in der Bearbeitung von Gil Mehmert und Volker Bürger, eine Kooperation mit dem Altonaer Theater, Hamburg

Noch bis zum 07. März 2010 im Theater am Kurfürstendamm

„Es kommt ja auch wieder anders.“
Warmherzig und voller Dramatik erzählt Fallada von einem kleinen Angestellten und seinem „Lämmchen“, einer Frau von beherzter Lebenskraft, die im Kampf gegen eine unfriedliche Welt, Missgunst und wirtschaftliche Not ihr idyllisches Glück behauptet.

Mit „Kleiner Mann, was nun?“ gelangte Hans Fallada zu Weltruhm. Gil Mehmerts Inszenierung dieses hochaktuellen Klassikers zeichnet sich durch ein wandlungsfähiges Ensemble von Schauspielern und Musikern aus, das eine einzigartige Atmosphäre schafft. Mehmerts Verknüpfung von Schauspiel, Musik und Gesang berührt und begeistert gleichermaßen durch seine einzigartige Ästhetik – eine „quirlige, turbulente, manchmal fast poppige Revue...“. (Die Welt)

Regie

» Gil Mehmert

Bühne

» Steffi Bruhn

Kostüme

» Stella Belli


Lämmchen

» Franziska Hackl

Pinneberg

» Dominic Oley

Frau Mörschel/Marie Kleinholz/Mia Pinneberg

» Nina Petri

Herr Mörschel/Herr Kleinholz/Jachmann/Spannfuss

» Peter Franke

Herr Mörschel/Herr Kleinholz/Jachmann/Spannfuss (ab 16.02.)

» Uwe Karpa

Lauterbach/Kessler/Schlagzeug

» Matthias Pantel

Schulz/Heilbutt/Franz Schlüter/Gitarre

» Dirk Hoener

Kube/Puttbreese/Orgel

» Axel Riemann

Erste Pressestimmen nach der Premiere:

„Ein Stückchen Broadway in Berlin.“ (BZ)

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.