Eine Familie

August: Osage County

Wiederaufnahme am 30. Oktober 2015 im Theater am Kurfürstendamm

von Tracy Letts, Deutsch von Anna Opel

eine santinis production

Spieldauer: 2 Stunden 50 Minuten, inkl. Pause

mit englischen Übertiteln (ab Reihe 10 gut lesbar) // with english supertitles (legible from row 10)


Als „ein Theaterfest“ beschrieb die Berliner Morgenpost die Premiere von „EINE FAMILIE“ im Theater am Kurfürstendamm, die im Januar von Kritikern und Publikum gleichermaßen umjubelt wurde. Regisseur Ilan Ronen, Leiter des Habima-Nationaltheaters in Tel Aviv, hat das bitterkomische Generationendrama bereits in Israel mit großem Erfolg inszeniert. In Berlin setzt er das Stück mit einem hochkarätigen Ensemble neu in Szene: in den Hauptrollen sind Annette Frier („Danni Lowinski“), Friederike Kempter („Tatort Münster“), Ursula Karusseit („In aller Freundschaft“) und Theaterrecke Felix von Manteuffel zu sehen.

Beverly Weston, Alkoholiker und pensionierter Professor, verschwindet spurlos. Die erwachsenen Töchter eilen mit ihren Männern und Kindern auf den Familiensitz, um ihrer Mutter Violett beizustehen. Es dauert nicht lange, und das Zusammentreffen wird zur Schlammschlacht. „August: Osage County“ heißt der unterhaltsamste Scherbenhaufen der jüngeren Theatergeschichte im Original – ein Riesenhit am Broadway, für den Autor Tracy Letts in den USA 2008 den Pulitzer Preis erhielt.

Unter der Regie von Ilan Ronen stehen Annette Frier, Ursula Karusseit, Friederike Kempter/Lena Dörrie, Felix von Manteuffel, Eva Löbau, Martina Eitner-Acheampong, Jan Messutat, Ivan Vrgoč, Jaron Löwenberg, Amelie Plaas-Link und Eva Bay auf der Bühne.


Präsentiert von

Publikumsstimmen

Das Theaterstück war einfach unglaublich schön. Ich bin eigentlich kein regelmäßiger Theaterbesucher, aber ich wollte Annette Frier so gerne mal live sehen und es war ein tolles Erlebnis, wie Sie die Rolle gelebt hat, faszinierend :-). Respekt!Natürlich waren alle anderen Schauspieler genauso überzeugend und gut inszeniert. Ich kann dem gesamten Team nur ein großes DANKE sagen.

Schade das dieses Stück mit dieser Besetzung nun vorbei ist. Ich hätte es mir gerne noch öfters angeschaut.

Vielen Lieben Dank für diesen tollen Abend.

Linda, 15.12.2015

Ich war zwar am 28.11.15 schon in diesem Theaterstück, aber ich musste da einfach nochmal rein. Es war einfach unglaublich lustig. Ich sass diesmal nicht in der 8. Reihe sondern in der 4. Reihe und da ich eine Hörschädigung hab (von geburt an gehörlos, habe Hörhilfe) habe ich wirklich ALLES verstanden, in der 8. Reihe auch aber nur weil ich den englischen Übertitel sehen und mitverfolgen konnte, wenn ich etwas nicht verstanden hab. Aber diesmal in der 4. Reihe habe ich sogar mehr herzhaft gelacht als in der 8. Reihe. Einfach auch einen wahnsinnigen Respekt an Annette Frier, sie hat es wieder mal so unglaublich gespielt, das ich jedes Mal faszinierend von ihr bin. Einfach wundervoll und hoffe sie bald wieder in einem Theaterstück zu sehen. Sie ist eine grosse Inspiration für mich und gibt mir ne große Motivation, in die Schauspielschule einzusteigen. Vielen Dank für den erneuten urkomischen wundervollen Abend mit viel Gelächter!! :-)

Nadine Ehlers, 14.12.2015

Vielen lieben Dank für den sehr schönen Abend. Alle Charakteren sind sehr gut getroffen und wurden von allen Schauspielern excellent umgesetzt. Das Theaterstück zeigt in lustiger, trauriger und provokativer Sprachweise, wie es heute in vielen Familien aussieht. Und was passiert, wenn man nicht gemeinsam nach Lösungen sucht, sich füreinander interessiert und Problemen aus den Weg geht, dann ist jeder für sich Einsam, Traurig, Gefrustet. Das Theaterstück regt zum Austausch an. Sehr gute Auswahl der Schauspieler.

Manuela Peters, 02.12.2015

Wir haben die Vorstellung am 29.11.15 besucht und gratulieren dem gesamten Team!!!!
Die Rollen waren sehr gut besetzt und die Charaktere wurden sehr überzeugend dargestellt! Ein bewegendes Stück-sicherlich und sichtbar auch für die Darsteller!!! Allen Akteuren einen Extraapplaus und von ganzem Herzen alles Gute!!! Herzlichst Margarete Schilling

Margarete Schilling, 30.11.2015

Ich war heute, am 28.11.2015 in diesem wundervollen, urkomischen, witzigen Theaterstück drin. Ich hab schon lange nicht mehr so gelacht in so einem Theaterstück. Annette Frier hab ich schon immer unglaublich gern gesehen und endlich hab ich sie mal live gesehen. Es war ein tolles Gefühl ihre Stimme zu hören und sie in einer anderen Rolle zu sehen. Freue mich auf weitere wundervolle Theaterstücke mit Annette. Auch die anderen Darsteller haben ihre Rolle so super inszeniert. Vielleicht trifft man sich aufeinander. ;-) danke für diesen wundervollen, lachhaften Abend. Es war einfach super!

Nadine, 28.11.2015

Seite 1 von 5