Eine Familie

August: Osage County

Wiederaufnahme am 30. Oktober 2015 im Theater am Kurfürstendamm

von Tracy Letts, Deutsch von Anna Opel

eine santinis production

Spieldauer: 2 Stunden 50 Minuten, inkl. Pause

mit englischen Übertiteln (ab Reihe 10 gut lesbar) // with english supertitles (legible from row 10)


Als „ein Theaterfest“ beschrieb die Berliner Morgenpost die Premiere von „EINE FAMILIE“ im Theater am Kurfürstendamm, die im Januar von Kritikern und Publikum gleichermaßen umjubelt wurde. Regisseur Ilan Ronen, Leiter des Habima-Nationaltheaters in Tel Aviv, hat das bitterkomische Generationendrama bereits in Israel mit großem Erfolg inszeniert. In Berlin setzt er das Stück mit einem hochkarätigen Ensemble neu in Szene: in den Hauptrollen sind Annette Frier („Danni Lowinski“), Friederike Kempter („Tatort Münster“), Ursula Karusseit („In aller Freundschaft“) und Theaterrecke Felix von Manteuffel zu sehen.

Beverly Weston, Alkoholiker und pensionierter Professor, verschwindet spurlos. Die erwachsenen Töchter eilen mit ihren Männern und Kindern auf den Familiensitz, um ihrer Mutter Violett beizustehen. Es dauert nicht lange, und das Zusammentreffen wird zur Schlammschlacht. „August: Osage County“ heißt der unterhaltsamste Scherbenhaufen der jüngeren Theatergeschichte im Original – ein Riesenhit am Broadway, für den Autor Tracy Letts in den USA 2008 den Pulitzer Preis erhielt.

Unter der Regie von Ilan Ronen stehen Annette Frier, Ursula Karusseit, Friederike Kempter/Lena Dörrie, Felix von Manteuffel, Eva Löbau, Martina Eitner-Acheampong, Jan Messutat, Ivan Vrgoč, Jaron Löwenberg, Amelie Plaas-Link und Eva Bay auf der Bühne.


Präsentiert von