Uta Krüger

... wuchs in der Festspielstadt Bad Hersfeld auf und stand dort im Alter von 14 Jahren unter der Intendanz von Volker Lechtenbrink zum ersten Mal auf der Bühne der Stiftsruine. Bis zum Abitur spielte sie dort von da an jeden Sommer kleinere Rollen in 13 Stücken, dies festigte ihren Berufswunsch. Im folgenden Jahr übernahm sie ihre erste Gastrolle am Theater Lüneburg - die Louison in „Der eingebildete Kranke“ unter der Regie von Helmut Stauss. Später folgten an diesem Haus unter der Regie von Jan Aust die Virginia in „Leben des Galilei“, das kranke Mädchen in „Der Hauptmann von Köpenick“ und parallel die Ausbildung am Hamburger Schauspielstudio Frese.

Verschiedene internationale Kurzfilmdrehs führten Uta Krüger u. a. nach Manchester, Brüssel und Montréal. Vor kurzem spielte sie Ihre erste TV-Rolle.

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.