Thomas Hintze

ist gebürtiger Hamburger. Nach seiner Schauspielausbildung erhielt er Engagements am Altonaer Theater, Komödie im Bayerischen Hof und am Kindertheater in München. Anschließend spielte er vier Jahre lang am Tourneetheater „Theater auf tour“. Wichtige Rollen waren Basta in „Tintenherz“ und P. Fogg in „In 80 Tagen um die Welt“.

Neben seiner Bühnentätigkeit war er auch in zahlreichen Gastrollen in Film-, und Fernsehserien zu sehen, u. a. in „Großstadtrevier“, „Tod im See“ oder „Die Pfefferkörner“.

Außerdem spielte er in dem Film „Sushi und Gomorrah“ die Rolle des zum Islam konvertierenden Schulz. Mehrfach ausgezeichnet wurde der Kurzfilm „Leerfahrt“, wo Hintze die Hauptrolle übernahm. Im gleichen Jahr spielte er unter der Regie von Andreas Lüder in Magdeburg „Die Räuber“ von Schiller die Figur des Razman. Zuletzt wirkte er in einer Gastrolle in Tom Tykwers Kinofilm „Drei“ mit.

Seit 2009 lebt Thomas Hintze in Berlin.

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.