Rüdiger Hentzschel

Der gebürtige Karlsruher lebt seit seiner Ausbildung am Max Reinhardt Seminar vorwiegend in Wien. Engagements als Schauspieler führten ihn an viele Wiener Bühnen: Theater in der Josefstadt, Volkstheater, Schauspielhaus u. a.

Seit 1995 arbeitet Rüdiger Hentzschel auch als Regisseur, so z. B. in Wien, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Berlin, Klagenfurt und Salzburg. Zu seinen Inszenierungen zählen u. a. „Das Land, wo Milch und Honig fließen“ im Theater in der Drachengasse, „Elena und Robert“ im Rabenhof/Theater in der Josefstadt sowie immer wieder im Stadttheater Mödling („Oleanna“, „Wir sind keine Engel“, „Black Comedy“, „Die Grönholm-Methode“, „Der Messias“ und „Lechts und rinks“). Seine Inszenierung von Tschechovs „Drei Schwestern“ war in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen. Auch am Fritz Rémond Theater in Frankfurt am Main und an der Komödie im Bayerischen Hof in München führte Rüdiger Hentzschel in den vergangenen Spielzeiten Regie, u. a. bei „Die Falle“ von Robert Thomas und bei „Hysteria“ von Terry Johnson.

An der Komödie am Kurfürstendamm inszenierte er erfolgreich Daniel Glattauers „Gut gegen Nordwind“ mit Tanja Wedhorn und Oliver Mommsen.

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.