Rolf Krieg

stammt aus dem Schwarzwald und lebt in Berlin. Nach seiner Ausbildung zum Spielleiter an der Hochschule der Künste in Berlin begann er als Regieassistent am Theater Cottbus und arbeitete dann vier Jahre am Berliner Ensemble u.a. mit Claus Peymann, Georg Tabori und Luc Bondy. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler brachte er auch viel beachtete eigene Inszenierungen sowohl am Berliner Ensemble als auch am Schauspielhaus Bochum heraus.

Mit Gil Mehmert arbeitete er bereits bei dessen Filmproduktion „Aus der Tiefe des Raumes“: Rolf Krieg übernahm darin die Rolle des Hans-Hubert Vogts (genannt „Berti“).

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.