Robert Glatzeder

... wurde 1971 in Ost-Berlin geboren. 1982 verließen seine Eltern, Marion und Winfried, mit ihm und seinem Bruder die DDR und zogen nach West-Berlin. Anstatt Russisch lernte er nun Englisch in der Schule. Er machte sein Abitur und bewarb sich nach stetigem aber vergeblichem Abraten seines Vaters an einer Schauspielschule. Es war dieselbe, an der 30 Jahre zuvor der junge Winfried Glatzeder studierte, die Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“. Er wurde angenommen, von seiner Familie voll und ganz unterstützt, so dass er 1998 sein Diplom erfolgreich bestand. Im Anschluss an sein Schauspielstudium drehte er Filme und Fernsehserien mit vielen renommierten Regisseuren, aber auch dem Theater blieb er treu. Er spielte an Bühnen wie dem Hans Otto Theater Potsdam, dem Schauspiel Bonn und dem Theater Stendal. Die letzten beiden Sommer verbrachte er auf Rügen und war dort bei den „Störtebeker Festspielen“ als Bruder Thomasius zu sehen. Im Frühjahr 2008 gab er mit dem Stück „High High High“, das er mit zwei Schauspielkollegen entwickelte, in Berlin sein erfolgreiches Regiedebüt. Zur Zeit arbeitet er am zweiten Teil seiner Komödie „High High High“.

Wir können gespannt sein ...

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.