Olaf Drauschke

Der 1. Bariton der Berlin Comedian Harmonists wurde an der Berliner Schule für Bühnenkunst, der ersten gesamtheitlichen Schule der darstellenden Künste in Deutschland in Schauspiel, Gesang, Tanz und Pädagogik ausgebildet. Seine ersten beruflichen Erfahrungen machte er bereits während des Studiums; er wirkte in der Kinoverfilmung des Musicals „Linie 1“ mit und spielte und sang in der Regie von Robert Wilson, Musik von David Byrne (Talking Heads) in „The Forest“ an der Freien Volksbühne Berlin. Mit dieser Produktion gastierte er auch in New York, wo er nach dem Abschluss seiner Ausbildung einige Jahre lebte und als Tänzer mehrmals im Cunningham Studio auftrat.

Seit 1992 wieder in Berlin, spielte er an verschiedenen Berliner Bühnen, u. a. am Theater des Westens in der Uraufführung des 50er-Jahre-Musicals „Blue Jeans“ die Hauptrolle und am früheren magazin-Theater am Kurfürstendamm in „Liebe Jelena Sergejewna“ die Rolle des Vitja. Dort sammelte er auch erste Erfahrungen als Co-Regisseur von Martin Woelffer bei „Das kunstseidene Mädchen“.

Für mehrere Fernsehproduktionen stand Olaf Drauschke darüber hinaus vor der Kamera, u. a. für „Ein starkes Team“, „Tatort“ und „Von Fall zu Fall“.

In Rosa von Praunheims Kinofilm „Einstein des Sex“ übernahm er die Hauptrolle.

 

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.