Matthias Kostya

absolvierte seine Schauspielausbildung an der Neuen Münchner Schauspielschule. Danach ging er an das Stadttheater Regensburg, dort spielte er u.a. den Ferdinand in „Kabale und Liebe“, Mackie Messer in der „Dreigroschenoper“, Judas in dem Musical „Jesus Christ Superstar“ und Danny in „Grease“. Kostya blieb dem Musical treu und ging für drei Jahre an das legendäre Theater an der Wien, wo er in der Kultproduktion „Elisabeth“ alternierend den Tod bzw. den Lucheni spielte. Von Wien ging er nach Hamburg ans Metropoltheater für die Titelrolle in „Buddy - Das Musical“. Gastspielverträge führten ihn an das Stadttheater Klagenfurt, ans Raimundtheater in Wien oder an das Münchner Teamtheater. Im Sommer 2007 spielte er in der Nähe von Düsseldorf, bei den Schlossfestspielen, den Henry Higgins in Shaws „Pygmalion“. Zuletzt war er im Fernsehen in „Der Alte - Ein Mörder in unserem Dorf“ zu sehen.

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.