Maria Furtwängler

ist eine der erfolgreichsten deutschen Schauspielerinnen. Die promovierte Ärztin stand bereits als Sechsjährige für den TV-Film „Zum Abschied Chrysanthemen“ vor der Kamera. In den letzten Jahren prägte sie das nationale Fernsehbild vor allem durch ihre Charakterrollen, wie die der Charlotte Lindholm im „Tatort“, der Lena Gräfin von Mahlenberg in dem Erfolgs-Zweiteiler „Die Flucht“ und der Ursula Heye in „Schicksalsjahre“.

Für Maria Furtwängler ist die Schauspielerei Passion und Leidenschaft, dennoch hat die Medizin immer noch einen großen Stellenwert in ihrem Leben behalten. So ist Maria Furtwängler unter anderem die Präsidentin der Organisation „Ärzte für die Dritte Welt“. Zudem setzt sie sich als Stiftungsvorstand des „Bündnis für Kinder gegen Gewalt“ ein und ist im Beirat der Dominik-Brunner-Stiftung für Toleranz.

Seit 2010 ist Maria Furtwängler Vorsitzende der DLD-Frauenkonferenz. Neben verschiedene Auszeichnungen für ihre Schauspielkunst – vom Deutschen Fernsehpreis bis zur Goldenen Kamera – wurde sie unter anderem mit dem Bayerischen Verdienstorden und dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Die Mutter von zwei Kindern ist mit dem Verleger Prof. Dr. Hubert Burda verheiratet.

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.