Manon Straché

... wird am 27. März 1960 in Magdeburg geboren. Sie absolviert von 1980 bis 1984 eine Schauspielausbildung in Leipzig. Anschließend spielt sie in Theatern in Leipzig und Halle und in den Leipziger Kabaretts academixer und Die Leipziger Pfeffermühle. 1989 geht sie ans Theater Heidelberg. Von 1990 bis 1995 spielt sie in der Fernsehserie „Lindenstraße“ die Blumenhändlerin Claudia Rantzow und erlangt größere Bekanntheit. Anschließend verkörpert sie von 1995 bis 2007 die beliebte Figur der Hotelsekretärin Elfie Gerdes in der ZDF-Serie „girl friends - Freundschaft mit Herz“ und 2000 im Serienableger „Hotel Elfie“. 1998 wird ihr für „girl friends“ der Telestar verliehen. Es folgen verschiedene Fernsehreihen wie „Das Traumschiff“ (2001 bis 2009), „Familie Sonnenfeld“ (2008) und „Rosamunde Pilcher“ (2012 und 2014) sowie Spielfilmproduktionen: „Scharf aufs Leben“
(2000), „Die Boxerin“ (2004), „Im Gehege“ (2008). 2010 erscheint ihr Buch „Leise jedoch kann ich nicht. Meine Geschichte der Geschichte“ über Leben und Lachen in Ost und West. Manon Straché spielte am Theater und an der Komödie am Kurfürstendamm bereits die Magd Rosaura im Lustspiel „Liebe, Lust und Leidenschaft“, in Franca Rames
und Dario Fos „Offene Zweierbeziehung“, in „Der Menschenfeind“ von Molière, in „Der letzte der feurigen Liebhaber“ und in „Komödie im Dunkeln“, sowie „Der dressierte Mann“ am Hamburger Winterhuder Fährhaus. Zuletzt war sie in der Komödie am Kurfürstendamm in „Mittendrin" zu sehen.

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.