Kathleen Gallego Zapata

...war nach ihrer Schauspielausbildung in München und Wien, Frankfurt/Oder und Berlin engagiert. Dort spielte sie in Anton Tschechows „Der Heiratsantrag“, in Hebbels „Die Nibelungen“, in Ibsens „Peer Gynt“, in Arthur Rimbauds „ Eine Zeit in der Hölle“ und in Garcia Lorcas „Bernada Albas Haus“. Bis 1999 gehörte sie dem Ensemble Theatersport des Comedy-Theaters Chamäleon am Hackeschen Markt an.

Immer wieder stand Kathleen Gallego Zapata für TV- und Kinoproduktionen vor der Kamera. So drehte sie für RTL „Tödliche Wildnis“, „Gefährliche Bräute“ sowie „Sektion“. In dem 1998 vielfach preisgekrönten und als kleines Filmwunder bejubelten Drama „plus minus null“ von Eoin Moore spielte sie die Hauptrolle; so auch in Sönke Wortmanns Episoden-Melodram „St. Pauli Nacht“. Sie stand vor der Kamera für „SOKO Leipzig“, „Im Namen des Gesetzes“, „Abschnitt 40“, „Notruf Hafenkante“, „Die Sitte“ und für die ZDF-Produktion „Im Schwitzkasten“.

Auf der Bühne spielte sie zuletzt neben „Traumfrau Mutter“ in den Produktionen „Die sieben Todsünden“ und „Die süßesten Früchte“, beide im Theater am Kurfürstendamm in der Regie von Andreas Schmidt. In den „Seestücken“ von Friedrich Schiller war sie an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz zu sehen. Auf radioeins moderierte sie mit Katharina Hoffmann 2011 die „Show Royale“.

Sie ist Mutter von Bruno (10 Jahre) und Nora (7 Jahre).

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.