Karl-Heinz Barthelmeus

Der gebürtige Berliner absolvierte nach Abschluss der Schule zunächst eine kaufmännische Lehre, bevor er eine künstlerische Ausbildung als Sänger, Schauspieler und Regisseur aufnahm. Nach dessen Abschluss führten ihn Engagements u. a. an das Stadttheater Oberhausen, später auch an das Theater der Altstadt in Stuttgart, an das Schleswig-Holsteinische Landestheater, an die Landesbühne Wilhelmshaven, an die Städtischen Bühnen Augsburg, an das Stadttheater Freiberg sowie an das Hansa Theater in Berlin. In dieser Zeit übernahm er sowohl Rollen in klassischen als auch in modernen Stücken. Neben seiner Bühnentätigkeit stand er auch immer wieder in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera.

Barthelmeus ist zudem auch als Regisseur, Autor und Produzent tätig. So inszenierte er u. a. die Operette „Frau Luna“ in Parchim, das Musical „Linie 1“ in Wittenberg sowie das Jugendstück „Was heißt hier Liebe?“ in Schwedt. Daneben gründete er 1993 das Märkische Theater in Berlin.

Seit einigen Jahren ist er als freiberuflicher Künstler tätig und immer wieder mit verschiedenen Programmen und Lesungen auf Tour. Seit 2003 gehört er zum festen Ensemble des Berliner Kriminaltheaters, wo er bereits in dem Patricia-Highsmith-Thriller „Zwei Fremde im Zug“ sowie im Agatha-Christie-Klassiker „Zeugin der Anklage“ auf der Bühne stand. Am Kurfürstendamm ist er nun das erste Mal zu sehen.

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.