Horst Maria Merz

Der in Frankfurt am Main geborene Pianist und Chansonnier absolvierte sein Lehramtsstudium für Musik an der Staatlichen Musikhochschule Karlsruhe.
1990 ging er als Korrepetitor an das Stadttheater Heilbronn.
1992 bis 1995 übernahm er die Leitung der Schauspielmusik am Staatstheater Karlsruhe.
Als Chansonnier mit Orchester tritt er seit 2008 in HK Grubers Pandämonium „Frankenstein!!“, (u. a. in Helsinki, Paris und Graz, 2018 am Staatstheater Karlsruhe) auf.
2010 engagierte ihn Martin Woelffer als Pianist und Schauspieler für die Rolle des Cosme Mc Moon in „Glorious!“ an der Komödie am Kurfürstendamm (in der Hauptrolle: Johanna von Koczian).
2011 übernahm er bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern den Schauspielpart in Marc Neikrugs europäischer Erstaufführung „Erinnerungen eines Außerirdischen in der Todeszelle“ (Violinpart: Daniel Hope).
2012 gastierte Horst Maria Merz bei den Salzburger Festspielen als Chanosonnier in Friedrich Cerhas „1. Keintate" sowie in Bernd Alois Zimmermanns „Die fromme Helene“.
2013 trat er als Interpret von Hanns Eisler-Liedern zusammen mit dem ensemble modern“ in der Frankfurter Oper auf.

2016/17 war er Co-Autor und Musikalischer Leiter der Revue „Ein Tanz auf dem Vulkan“ am Alten Schauspielhaus Stuttgart, die zu den diesjährigen Privattheatertagen in Hamburg eingeladen wurde.

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.