Gila von Weitershausen

Aus der deutschen Fernsehlandschaft ist Gila von Weitershausen nicht fortzudenken. In zahlreichen Serien von „Der Landarzt“ und „Derrick“ über „Das Traumschiff“ bis „Der Schwarzwaldhof“ und „SOKO Köln“ erspielte sie die unterschiedlichsten Figuren und übernahm Hauptrollen in über 30 TV-Filmen wie „Alles aus Liebe“, „Nur mit Euch“, „Familiengeheimnisse“ oder „Schöne Lügen“.

Nach der Ausbildung zur Schauspielerin in München spielte Gila von Weitershausen am Fränkischen Landestheater ihre ersten Rollen.

Bereits in den 70er Jahren drehte sie auch internationale Kinofilme, so unter anderem in der Regie von Louis Malle „Herzflimmern“ und mit Claude Chabrol „Initation a la Mort“. Es folgten Arbeiten mit Regisseuren wie Volker Schlöndorff („Die Fälschung“ zusammen mit Bruno Ganz und Hanna Schygulla), Margarethe von Trotta („Fürchten und Lieben“), Hans-Christoph Blumenberg („Zwei Brüder – Nervenkrieg“) und Xaver Schwarzenberger („Mein süßes Geheimnis“). Zuletzt konnte man sie in Lutz Hübners „Blütenträume“ in der Rolle der Frida am Ernst Deutsch Theater in Hamburg sehen.

Mit der Rolle der Chloe in der Komödie „Toutou“ gastiert Gila von Weitershausen zum ersten Mal in Berlin.

Foto (c) Christian Hartmann

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.