Bettina Rehm

... spezialisierte sich nach ihrem Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik an der LMU München (1982 – 1984) durch das Studium der Opern- und Theaterregie an der August-Everding-Akademie auf das Fach Regie. Danach folgten zahlreiche Regieassistenzen am Residenztheater München, am Schauspielhaus Zürich, bei den Salzburger Festspielen und beim Hörfunk u. a. bei Klaus Michael Grüber, Franz Xaver Kroetz, Andrzej Wajda und Peter Stein. Bei den Salzburger Festspielen übernahm sie Produktionsleitungen in Zusammenarbeit mit Hermann Beil und Peter Mussbach.

Von Juni 2002 bis Januar 2004 lehrte sie als Dozentin für Schauspiel bei actors in motion, München.

Seit 1990 arbeitet Bettina Rehm freiberuflich als Regisseurin in Landshut, Passau, Coburg, Bregenz, Saarbrücken, Ulm, an der Landesbühne Hannover, in Hildesheim, Potsdam, Trier, Linz und Dresden. Zu ihren letzten Inszenierungen zählen u. a. Henrik Ibsens »Hedda Gabler«, Molires »Amphitryon« , Heinrich Kleists »Das Käthchen von Heilbronn«, Mark Twains »Tom Sawyer«, Friedrich Schillers »Kabale und Liebe«, Lutz Hübners »Die Firma dankt« und Marko Leinos »Wunder einer Winternacht«.

Am Kurfürstendamm inszenierte Bettina Rehm zuletzt »Von Lügen und Lastern«.

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.