Astrid Kohrs

... studierte am Max Reinhardt Seminar in Wien und an der damaligen HdK, jetzt UdK in Berlin - vielleicht ist das der Grund, warum sie sich gleichermaßen in der Komödie wie in der Tragödie zuhause fühlt und ihr Lieblingsgenre die Tragikomödie geworden ist.

Nach dem Schillertheater in Berlin - schon dort musste sie sich nicht festlegen und durfte die Braut in „Der Florentiner Hut“, stand in Gorkis „Kleinbürger“, in Savarys „D′Artagnan“ sowie in Strindbergs „Traumspiel“ auf der Bühne. Danach pendelte sie zwischen dem ersten Ost/West-Theater in Schwedt und dem Theater am Kurfürstendamm, dort wiederum zwischen Flatow, Woody Allen und Rasumowskaja und durfte schließlich die Uraufführung von Irmgard Keuns „Das kunstseidene Mädchen“ sein.

Auf Tournee war sie viele Monate mit Herbert Herrmann in verschiedensten Komödien und als Shente/Shui Ta in „Der gute Mensch von Sezuan“ unterwegs. Mit Jürgen von der Lippe drehte sie im Hauptcast für die

RTL-Serie „Der Heiland auf dem Eiland“, und stand wenig später mit ihm in Düsseldorf auf der Bühne. Des Weiteren spielte sie die Gelsomina in der Theateradaption von Federico Fellinis „La strada“ und übernahm Episodenrollen in einem „Tatort“ sowie in TV-Comedys und –Dramedys.

Für das Theater am Kurfürstendamm war sie zuletzt mit „Alles Astro“ auf Tournee.

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.