Anna Meerwein

Als Kostümbildnerin sammelte sie bereits während des Studiums Erfahrungen in der Berliner Off-Szene, an der Deutschen Oper und der Schaubühne Berlin bei Peter Stein.

Ihr Debüt als Kostümbildnerin gab sie mit „Operette“ von W. Gombrowicz

am Hebbel-Theater Berlin unter der Regie von H. Baranowski.

Sie war die Kostümbildassistentin bei Robert Wilson für die Inszenierungen „The Forest“ (Freie Volksbühne Berlin) und „The Black Rider“ (Thalia Theater Hamburg).

Außerdem entwarf sie für die Filmproduktionen „Sass“ und „Der Verleger“ (Regie: Carlo Rola) die Damenhüte und ebenso Kopfbedeckungen für die Opernstiftung Berlin.

Mit dem Regisseur und Schauspieler Andreas Schmidt arbeitete sie an zahlreichen Theaterproduktionen u. a. „This is our Youth“ und „Cherry Docs“ (Vaganten Bühne Berlin) sowie für die Produktionen „Die süßesten Früchte“, „Männerhort“ und „Eine ganz normale Familie“ an der Komödie Berlin. Für das Theater am Kurfürstendamm entwarf sie auch die Kostüme zu „Gedächtnis des Wassers“ (Regie: Petra Zieser), „Sugar Daddys“ (Regie: Jürgen Wölffer)und „Das Abschiedsdinner“ (Regie: Jürgen Wölffer).

Für Ingolf Lücks Inszenierung „Voll die Mutter! Traumfrau zwei“, am St. Pauli Theater in Hamburg war sie als Kostümbildnerin tätig.

Das Stück „Lieber schön“, für das sie das Kostümbild kreierte, wurde zu den Hamburger Privattheatertagen eingeladen und war für den Monica Bleibtreu Preis nominiert.

„Jacobowsky und der Oberst“ ist die dritte Zusammenarbeit mit Jürgen Wölffer.

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.