Anja Topf

übernahm schon während ihrer Schulzeit Musical- und Operettenrollen in ihrer Heimatstadt Wien und erhielt direkt nach dem Abitur Engagements in ganz Deutschland. Zunächst spielte sie am Volkstheater in München. Es folgten Engagements am Ernst Deutsch Theater Hamburg, u. a. in dem Einpersonenstück „Meine tolle Scheidung“. In der Komödie Winterhuder Fährhaus war sie als Katharina in „Der Widerspenstigen Zähmung“, Toinette in „Der eingebildete Kranke“ und zuletzt in „Im Weißen Rössl“ zu sehen. Drei Jahre war sie festes Ensemblemitglied bei den Festspielen in Bad Hersfeld, wo sie für ihre Rolle der Lach-Marie in Shakespeares „Was ihr wollt“ den Hersfelder Zuschauerpreis erhielt. Am Eichhof-Theater wechselte Anja Topf zum ersten Mal die Seiten und führte bei dem Molire-Stück „Der eingebildete Kranke“ Regie. Dem Fernsehpublikum ist sie aus zahlreichen TV-Produktionen wie z.B. „Ein Fall für Zwei“ und „In aller Freundschaft“ bekannt. Über lange Jahre übernahm sie die Rolle der Laborantin Veronika Bleibtreu in der erfolgreichen Fernsehserie „Alphateam“. Mit ihrer markanten Stimme synchronisierte sie zahlreiche TV-Serien für das Studio Hamburg und wirkte in diversen Hörspielen und Hörbüchern mit.

Zurück

X
Komödie und Theater am Kurfürstendamm
Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€-Gutschein sichern!

* Pflichtfeld


Um die Anmeldung zu vervollständigen, erhalten Sie per Mail einen Bestätigungslink.